Gustav Seitz Museum
Zentrum für Kunst- und Kulturpädagogik


Gustav Seitz Zentrum
Gustav Seitz Stiftung
Kontakt
Ausstellungen
Plastik
Zeichnungen
Druckgrafik
Lebensdaten
Fotoarchiv
Publikationen
Werke Dokumente
Gustav Seitz Preis
Links


Die Gustav Seitz Stiftung, Hamburg


Die Gustav Seitz Stiftung wurde im Jahr 1988 durch testamentarische Verfügung der Witwe Luise Seitz in Hamburg begründet..

Der ausschließliche und unmittelbare Zweck der Stiftung ist die Bewahrung und Verwaltung des künstlerischen Nachlasses von Gustav Seitz (Mannheim-Neckarau 1906 - 1969 Hamburg) sowie die Publikation seiner Werke und die Pflege der Erinnerung an Werk und Wirken des Künstlers.

Satzungsgemäß gehört dazu insbesondere die Einrichtung eines Gustav-Seitz-Zentrums mit einer weitgehend öffentlichen Dauerausstellung der Werke von Gustav Seitz, die 2017 im Gustav Seitz Museum realisiert wird.

Sämtliche in der Stiftung überlieferten Werke und Dokumente konnten in den vergangenen Jahren erschlossen werden. (Vgl. Werke/Dokumente) Dabei wurden alle wesentlichen Arbeiten von Gustav Seitz in Werkverzeichnissen publiziert:
Skulpturen (1980, Reprint 2002), Zeichnungen (1992), Druckgraphik (1995), Briefzeichnungen (1999). (Vgl. Publikationen)

Bedeutsame Einzelaspekte des künstlerischen Werkes sollen weiterhin wissenschaftlich behandelt und veröffentlicht werden. Darüber hinaus werden aus Mitteln der Stiftung gelegentlich Kataloge zu Ausstellungen mit Werken von Gustav Seitz finanziell gefördert oder aber kleinere, eine Ausstellung begleitende Schriften sowie Postkarten und Plakate produziert.

In unregelmäßigen Abständen wird ein Gustav Seitz Preis vergeben, mit dem die Arbeit an figürlicher Plastik gefördert werden soll, um die Lebensleistung des Bildhauers und Hochschullehrers Gustav Seitz nachhaltig in Erinnerung zu halten.


Die Stiftung ist Inhaberin aller Verwertungsrechte an den Werken von Gustav Seitz und an seiner Person. Das betrifft insbesondere das Folgerecht, das Reproduktionsrecht und das Namensrecht. Entsprechende Gebühren und Entgelte für die Nutzung werden von der Stiftung in Rechnung gestellt.

Die Stiftung ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Für jede Spende ab 100 Euro mit der die Arbeit der Stiftung unterstützt wird (auch mit Zweckbestimmung), aber ebenso als Zustiftung zum Grundvermögen, wird umgehend eine Spendenbescheinigung übersandt.


Vorstand:     Dr. Bernd Schälicke,   Darius Müller,   Thomas Jordan