Logo Gustav Seitz Museum

Pleinair


Deutsch-polnisches Pleinair für figürliche Plastik zum Thema „Begegnung“ /
Verleihung des Gustav-Seitz-Preises 2019 am 28. Juli 2019

Die Gustav Seitz Stiftung hat sieben Bildhauerinnen und Bildhauer aus Deutschland und Polen eingeladen, vom 15.-28. Juli 2019 unter freiem Himmel an Plastiken zum Thema „Begegnung“ zu arbeiten. Das Pleinair findet auf dem Gelände von Schloss Trebnitz statt. Die anschließende dreiwöchige Ausstellung wird feierlich mit der Verleihung des Gustav Seitz Preises am 28. Juli 2019 um 15 Uhr eröffnet.

Für Gustav Seitz, der Zeit seines Lebens figürlich gearbeitet hat, war das Thema „Begegnung“ auf unterschiedlichen Ebenen von Bedeutung: In seinen Mehr-Figuren-Gruppen, die immer eine Aussage über die Beziehung der Figuren zueinander treffen, in seinen Arbeiten für den öffentlichen Raum, mit denen er aktiv in die Begegnung mit den Nutzern dieser Räume trat, in der Begegnung mit den Menschen, die er porträtierte.

Eine Auseinandersetzung mit dem Werk von Gustav Seitz ist ein integrativer Bestandteil des Treffens. Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler werden nicht nur die Formensprache des Bildhauers in Vortrag und Diskussion kennenlernen, sondern darüber hinaus der Frage nachgehen, welche Relevanz die figürliche Plastik in der heutigen Kunst hat.

Der Gustav Seitz Preis wird in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen und ist mit 2500,- Euro dotiert. Mit ihm möchte die Stiftung Künstlerinnen und Künstler würdigen, die mit ihren Werken die Tradition figürlicher Plastik weiterführen.

 

BEGEGNUNG
Deutsch-polnisches Pleinair für figürliche Plastik 2019
15.-28. Juli 2019
auf dem Gelände von Schloss Trebnitz

Inia Steinbach, Izabela Jadach, Jan-Peter Manz, Mariusz Kosiba, Martyna Pająk,
Sarah Hillebrecht, Ulf Püschel

Ausstellungseröffnung
mit Verleihung des Gustav-Seitz-Preises 2019
Sonntag, 28. Juli 2019 um 15.00 Uhr
Begrüßung, Einführung und Preisverleihung:
Wolfgang van Gulijk (Vorstand Gustav Seitz Stiftung)
und Darius Müller (Leiter Schloß Trebnitz e.V.)
Musik:
Søren Gundermann (Gitarre / D) und Jacek Fałdyna (Klarinette/Saxophon / PL)

Ort: Internationales Archiv für Heilpädagogik, Platz der Jugend 4, Trebnitz

Dauer der Ausstellung
29. Juli – 18. August 2019
Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag, 11.00 – 17.00 Uhr
Ort: Internationales Archiv für Heilpädagogik,
Platz der Jugend 4, Trebnitz und Gutsanlage Schloss Trebnitz


Begleitprogramm während des Pleinairs

Gustav Seitz und das Thema „Begegnung“
Vortrag und Gespräch mit Thilo Billmeier
(Kunstwissenschaftler und Philosoph, Berlin)
Dienstag, 16. Juli 2019, 19.00 Uhr
im Internationalen Archiv für Heilpädagogik, Platz der Jugend 4, Trebnitz


Künstler/innen-Gespräch.
Die teilnehmenden Künstler/innen stellen sich und ihre Arbeit vor.
Mit Inia Steinbach, Izabela Jadach, Jan-Peter Manz, Mariusz Kosiba, Martyna Pająk,
Sarah Hillebrecht, Ulf Püschel
Sonntag, 21. Juli 2019, 15.00 Uhr
im Internationalen Archiv für Heilpädagogik, Platz der Jugend 4, Trebnitz

 


Partner
Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.

Logo von Schloss Trebnitz


Internationales Archiv für Heilpädagogik | Emil E. Kobi Institut

Logo von Archiv Heilpädagogik


Gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

 

Logo von Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft